MDK mdk-logo
Unsere
Ronald McDonald Oase
Erlangen

Süßes Dankeschön an das Ehrenamts-Team

Wie schnell wieder ein Jahr vergangen ist, das merkt man meistens, wenn man sich mit vielen lieben Menschen trifft und sich erinnert, wie schön es doch letztes Jahr hier war. Letztes Jahr? Ist denn schon wieder ein Jahr vergangen? Offensichtlich… Denn jedes Jahr in der Adventszeit lädt das Hauptamt-Team von Ronald McDonald Haus und Oase Erlangen seine ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu einer gemeinsamen Weihnachtfeier ein. Ein Dank für die vielen geleisteten Stunden im vergangenen Jahr….

Gemischter Dessert-Teller
Reger Austausch unter den ehrenamtlichen Mitarbeitern
Anrichten der Teller
Vorzüglicher Hauptgang
Süßes Dankeschön an das Ehrenamts-Team

Die Weihnachtsfeier für die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist aus dem Jahreslauf nicht wegzudenken! Es ist immer ein ganz besonders schöner Abend, an dem das Miteinander der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter ganz besonders zu spüren ist. Viele Angebote, die das Haus und die Oase Erlangen für Familien schwer kranker Kinder machen, wären ohne die engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht möglich: sie backen, kochen und putzen, sie spielen mit den Patienten und ihren Geschwistern, sie basteln schöne Dekoration für Fenster und Türen, sie bereiten Veranstaltungen mit vor und unterstützen bei deren Durchführung.

Sie geben viel und gerne. Und zum Glück feiern sie auch gerne! Und so wurde die Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier wieder gerne angenommen und schon vor dem eigentlichen Beginn des Abends war die Oase erfüllt vom Stimmengewirr der sich rege unterhaltenden ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Kulinarisch verwöhnt

Wer ebenfalls ehrenamtlich an diesem Abend das Ehrenamt von Haus und Oase Erlangen würdigt, ist Herr Hubert Nägel von „Nägel – Ideen und Events“. Der Gastronom stand dieses Jahr bereits zum fünften Mal bei unseren Weihnachtsfeiern hinterm Herd und verwöhnte unsere Gaumen aufs Vorzüglichste. Dieses Jahr begann das Menü mit einer Maronen-Creme-Suppe. Darauf folgte Wildschweinrücken mit dreierlei Mini-Klößchen und Rosenkohl-Gemüse. Und den Abschluss machte ein köstlicher Dessert-Teller mit Lebkuchen-Mousse, Blutorangen-Eis, Mandarinen-Soße und frischen Früchten. Dass an diesem besonderen Abend für uns alle gekocht wird, ist uns ganz besonders viel wert. Denn so können auch wir vom Hauptamt-Team die Zeit mit unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen genießen und uns ausführlich miteinander unterhalten.

Selbst gemachte Geschenke

Zu unseren Weihnachtsfeiern gehört immer auch eine Geschichte. Dieses Mal las Oasenleitung Ines Rauschmaier die Geschichte „Das Weihnachtsgeschenk“ von Father Joe, einem Schulpfarrer aus Afrika, vor. Die Geschichte handelt davon, wie schön es ist, anderen Menschen etwas abzugeben, ihnen Gutes zu tun. Und damit beschreibt sie ganz trefflich, was auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter in unseren Einrichtungen tagtäglich bewegt, sich hier einzubringen. Dem Hauptamt-Team ist es wichtig, zu Weihnachten auch etwas an die Ehrenamt-Teams weiterzugeben: vor allem die gemeinsame Zeit, aber auch etwas süßes Selbstgemachtes gab es an diesem Abend mit auf den Weg. Selbst hergestellte Cantuccini und eine Spekulatius-Creme werden sicher an diesem Advents-Wochenende den ein oder anderen Frühstückstisch der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen versüßen.

20.12.2017