MDK mdk-logo
Unsere
Ronald McDonald Oase
Erlangen

„Weiße Rüben“ erzielen Spende für die Oase Erlangen

Dass die Gemeinde Gutenstetten sehr engagiert ist und sich gerne für benachteiligte Menschen einsetzt, hat bereits Tradition. Seit über 25 Jahren organisieren die Bürger in Eigeninitiative ein traditionelles Weiße-Rüben-Essen und spenden den Erlös daraus an hilfreiche Einrichtungen und Initiativen in der Region. In diesem Jahr durfte sich die Ronald McDonald Oase in der Unikinderklinik Erlangen über 800 Euro freuen.

Beim Schälen der Weißen Rüben
Beim Schälen der Weißen Rüben ist Teamarbeit gefragt
Spendenübergabe durch Bürgermeister Gerhard Eichner und das Organisationsteam des Weiße-Rüben-Essens aus Gutenstetten
Spendenübergabe durch Bürgermeister Gerhard Eichner und das Organisationsteam des Weiße-Rüben-Essens aus Gutenstetten an Ines Rauschmaier, Leitung der Ronald McDonald Oase Erlangen.

Was kann man sich unter einem Weiße-Rüben-Essen vorstellen? Das Organisationsteam erklärt es bei seinem Besuch in der Oase folgendermaßen: Weiße Rüben haben in der Gegend Neustadt/Aisch Tradition. Sie werden nach der Getreideernte angebaut und zum Ende des Jahres geerntet. Die Rüben sind von der Größe her so ähnlich wie Rettiche, haben am Krautansatz eine rosa Farbe und sind ansonsten weiß. Für das Weiße-Rüben-Essen werden ungefähr 1,5 Zentner des Gemüses gemeinsam geschält, gerieben und dann in Kübel eingestampft und eingelegt – vier Wochen lang. In diesen vier Wochen müssen die Bottiche regelmäßig abgeschöpft werden - nach der vierwöchigen Gärung und Reife werden die Rüben dann gekocht. Außerdem bereiten die Gutenstettener dann auch noch aus 2 Zentnern Kartoffeln 550 gebackene Kartoffelklöße und ungefähr 250 Salzknöchle zu. Keine kleine Aufgabe, aber in dem eingespielten Team, in dem auch Bürgermeister Gerhard Eichner mit anpackt, sind alle Arbeiten mit unterhaltsamen Treffen und Freude verbunden. Und das spürt man!

Im Januar wird dann zum traditionellen „Weiße-Rüben-Essen“ in das Gemeindehaus eingeladen, zu dem auch viele Gäste von außerhalb der Gemeinde kommen. Rund 300 Portionen des Traditionsgerichtes gehen über den Tresen und alle lassen es sich schmecken und genießen das Miteinander, das hier so deutlich zu spüren ist. Ein Miteinander, bei dem die Organisatoren des Weiße-Rübe-Essens immer auch an die Menschen denken, denen es nicht so gut geht. So in diesem Jahr an die schwer kranken Kinder, die in der Unikinderklinik Erlangen in Behandlung sind. In der dortigen Ronald McDonald Oase, einer Einrichtung der McDonald´s Kinderhilfe Stiftung, kümmert man sich um diese Kinder und deren ganze Familie. Hier finden sie innerhalb des Klinikums einen Ort, an den sie sich zurückzuziehen und neue Kraft tanken können, einen Ort, der nicht an Medizin und Therapie erinnert und der den Kindern Ablenkung bietet.

Gemeinsamer Ausflug der Organisatoren zur Spendenübergabe in der Oase

Der große Spielbereich hält für jeden etwas bereit und die zahlreichen Aktionen, die zudem übers Jahr angeboten werden, lassen die Kinder für einige Zeit ihre Ängste und Sorgen vergessen. Das Angebot der Ronald McDonald Oase wird über Spenden getragen und so freute sich die Leiterin Ines Rauschmaier sehr über den Besuch des „Weiße-Rüben-Organisations-Teams“ zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Gutenstetten, Herrn Gerhard Eichner: >In dieser Gemeinde profitieren viele Menschen von dem besonderen Zusammenhalt, der hier herrscht und der Freude, mit der solche Highlights wie das „Weiße-Rüben-Essen“ durchgeführt werden. Das Miteinander ist hier ganz besonders und es wird keiner vergessen – auch nicht die, denen es nicht so gut geht. Mit der Spende können wir in der Oase in der Unikinderklinik Erlangen sehr viel für die kleinen Patienten und deren Familien tun.<

10.04.19