Haus Hamburg-Eppendorf
Unser
Ronald McDonald Haus
Hamburg-Eppendorf

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist mit mehr als 80 interdisziplinär zusammenarbeitenden Kliniken, Polikliniken und Instituten und fast 1.500 Betten eine der größten Kliniken Norddeutschlands.

Die Kindermedizin des UKE genießt national und international einen erstklassigen Ruf. Jährlich werden im Zentrum für Geburtshilfe, Kinder- und Jugendmedizin 16.000 junge Patienten stationär und weitere 54.000 ambulant behandelt. Im Verbund mit dem Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) bildet es die größte Kinderklinik Deutschlands.

Im Herbst 2017 wurde das KINDER-UKE, ein moderner Neubau auf dem Gelände des Universitätsklinikums eröffnet. Hier werden jetzt alle Disziplinen der Kinderheilkunde zusammengefasst. Die medizinischen Schwerpunkte ändern sich nicht: Onkologie, die Behandlung schwerer neurologischer und seltener angeborener Erkrankungen sowie Leber-, Nieren- und Knochenmarkstransplantationen. Was neu ist, dass alle Fachdisziplinen näher zusammenarbeiten, mit kürzeren Wegen und optimierten Versorgungsstrukturen. Dies erleichtert die Arbeit, kommt aber vor allen Dingen den Patientinnen und Patienten zugute. Die Zentrale Kindernotaufnahme im Erdgeschoss hat jetzt eine eigene Zufahrt und ist schnell zu erreichen sein. 


Die neue Klinik ist ganz auf die Bedürfnisse kranker Familien und ihrer Kinder zugeschnitten: kindgerechte Räume, Eltern- und Spielzimmer mit hoher Aufenthaltsqualität sowie ein durchgängiges Licht- und Farbkonzept sorgen dafür, dass die Genesung unterstützt wird. Geprägt wird die Klinik von einer großen 126 Jahre alten Hainbuche, die im Innenhof der Klinik steht.
 

Das Ronald McDonald Haus – ein wichtiger Partner

Das Ärzte- und Pflegeteam am Zentrum für Geburtshilfe, Kinder und Jugendmedizin zeigt sich stets bemüht, jedes Kind individuell und einfühlsam zu betreuen. Aus diesem Grund arbeitet die Kinderklinik eng mit dem Personal des nahegelegenen Ronald McDonald Hauses Hamburg-Eppendorf zusammen. Als Zuhause auf Zeit ermöglicht es den Familien der jungen Patienten ihren Schützlingen stets nahe zu sein und gleichzeitig in direktem Kontakt mit den behandelnden Ärzten zu bleiben.

        „Das UKE behandelt Kinder mit schwerwiegenden, komplexen und chronischen Erkrankungen. Hier werden Therapieoptionen angeboten, die es woanders nicht gibt. Familien aus ganz Deutschland und Europa nehmen die ärztliche Expertise am UKE in Anspruch und verbringen häufig viele Monate am UKE. Überaus wertvoll ist in diesem Zusammenhang das Ronald McDonald Haus, in dem auswärtige Familien, zum Teil auch mit Geschwisterkindern, ein wunderbares Zuhause auf Zeit finden. Geboten werden komfortables Wohnen in unmittelbarer Kliniknähe sowie Ansprache und Austausch mit anderen betroffenen Familien. Unsere Kinderklinik ist für dieses Angebot sehr dankbar, da es die ganzheitliche Versorgung von Familien mit schwer kranken Kindern erheblich erleichtert.“
Prof. Dr. med. Ania C. Muntau
Direktorin der Kinderklinik
        „Für Familien, die aus größerer Entfernung kommen, sodass der Krankenhausaufenthalt ihres Kindes mit dem vorübergehenden Verlust der 'eigenen vier Wände' einhergeht, ist das Ronald McDonald-Haus hier ein unschätzbarer Zufluchtsort. Es bietet ihnen nicht nur die Möglichkeit zum Rückzug, sondern auch zum Austausch mit anderen betroffenen Eltern in der Obhut eines hochmotivierten Teams, welches sich mit großer Liebe zum Detail und menschlicher Wärme um das Wohlergehen 'seiner' Familien kümmert. 'Kinder stark machen' wird heute oft als Erziehungsziel genannt. 'Eltern stark machen' – in einer Zeit, in der sie ihr Kind der Hochleistungsmedizin anvertrauen müssen – ist in meinen Augen die äußerst verdienstvolle und weit über das reine Wohnen hinausgehende Leistung des Ronald McDonald-Hauses. Vielen Dank dafür!“
Prof. Dr.med. Dominique Singer
Leiter der Sektion Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren