MDK mdk-logo
Haus/Oase Hamburg-Altona
Unser
Ronald McDonald Haus mit Oase
Hamburg-Altona

Freundeskreisevent auf dem IDEE 149. Deutschen Derby

25 Spender des Ronald McDonald Hauses mit Oase Hamburg-Altona folgten der Einladung von Unterstützer Albert Darboven und verbrachten den Tag auf dem traditionsreichsten und bestdotiertesten Galopprennen in Deutschland.

Freundeskreisevent auf dem IDEE 149. Deutschen Derby
Freundeskreisevent auf dem IDEE 149. Deutschen Derby
Zu Beginn genossen die Unterstützer des Ronald McDonald Hauses einen leckeren Brunch mit bester Sicht auf die Rennbahn der Geburt.
Zu Beginn genossen die Unterstützer des Ronald McDonald Hauses einen leckeren Brunch mit bester Sicht auf die Rennbahn der Geburt.
Blick hinter die Kulissen bei einer exklusiven Führung
Blick hinter die Kulissen bei einer exklusiven Führung

“Das hätten wir sonst nie gesehen", war das einstimmige Fazit am Ende unseres Freundeskreis-Events auf der Horner Rennbahn. Albert Darboven, Unterstützer der ersten Stunde, hatte den Freundeskreis des Elternhauses eingeladen, den Sonntag auf dem Rennplatz zu verbringen und sich das IDEE 149. Deutschen Derby anzuschauen. 

Zu Beginn genossen die Unterstützer des Ronald McDonald Hauses einen leckeren Brunch mit bester Sicht auf die Rennbahn. Albert Darboven begrüßte seine Gäste in einer kurzen Rede und animierte am Ende zum Wetten. Wie das genau funktioniert und was vor und nach dem Rennen passiert, erfuhren die Gäste nach dem Essen bei einer exklusiven Führung über den Platz. Die Gruppe durfte den Jockeys beim Wiegen zuschauen und den Führring besichtigen, der es den Jockeys ermöglicht, sich mit den Pferden vertraut zu machen und denjenigen, die eine Wette setzen möchten, die Chance gibt, die teilnehmenden Pferde vor dem Rennen aus nächster Nähe zu sehen. Das angeeignete Wissen konnten die Gäste des Freundeskreis-Events anschließend beim Wetten einsetzen. Spätestens beim finalen Derby, dem krönenden Abschluss der IDEE Derby-Woche mit einem Preisgeld von 650.000 Euro, hielten alle Gäste einen Wettschein in den Händen und fieberten mit. “Ich war vorher noch nie auf der Rennbahn“, erzählt Spenderin Bettina Wex vom Deutsch-Amerikanischen Frauen-Club Hamburg e.V. “Die Führung war sehr beeindruckend und auch das Wetten hat Spaß gemacht und war sehr spannend.“ 

Herzlichen Dank an Albert Darboven und Ute Lund vom Unternehmen J.J. Darboven für den unvergesslichen und faszinierenden Tag auf der Horner Rennbahn. Als besonderes Highlight sind wir sehr dankbar darüber, dass die Einnahmen aus dem IDEE-Kaffeezelt an unser Elternhaus gespendet werden.


08.07.2018