Haus/Oase Hamburg-Altona
Unser
Ronald McDonald Haus mit Oase
Hamburg-Altona

Das Altonaer Kinderkrankenhaus

Seit 150 Jahren geht im Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) moderne, medizinische Versorgung auf hohem Niveau einher mit langjähriger Erfahrung. Vom Frühgeborenen bis hin zum jungen Erwachsenen werden alle akuten und chronischen Erkrankungen behandelt.

Das Altonaer Kinderkrankenhaus ist ein Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Es gehört mit ca. 11.000 stationären, 6.000 teilstationären und über 45.000 ambulanten Patienten pro Jahr zu den größten Kinderkliniken in Deutschland und ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg.

Das Ronald McDonald Haus – ein wichtiger Partner

Seitdem das Ronald McDonald Haus mit Oase Hamburg-Altona eröffnet ist, können die Familien schwer kranker Kinder ihrem Schützling im Altonaer Kinderkrankenhaus ganz nah sein. Im Elternhaus finden die Familien der kleinen Helden ein Zuhause auf Zeit und haben sowohl zu ihren Kindern auf der Station als auch zu den behandelnden Ärzten stets direkten Kontakt. Die enge Kooperation mit dem auf dem Klinikgelände gelegenen Ronald McDonald Haus mit Oase ist ein fester Bestandteil des Klinikalltags.

        „Eltern schwer kranker Kindern brauchen viel Kraft und Energie, um Ihren Kindern in der Genesungsphase beizustehen. Das Ronald McDonald Haus und die Oase sind sowohl Rückzugsmöglichkeit, Entspannung, Erholung und Unterkunft zugleich und bieten Möglichkeit zur Information und zum Gedankenaustausch mit anderen Betroffenen. Eltern und Kinder können die schwere Zeit im Krankenhaus so deutlich leichter ertragen.“
Professor Dr. med. Ralph Stücker
Ärztlicher Direktor des Altonaer Kinderkrankenhauses
        „Wir möchten Eltern von schwer kranken Patienten die Möglichkeit bieten, ihren Kindern vor allem in kritischen Phasen so nah wie möglich zu sein. Daher freuen wir uns sehr über das Ronald McDonald Haus und die dazugehörige Oase, die insbesondere von Patienten und ihren Eltern zwischen verschiedenen Untersuchungen zur Erholung genutzt werden kann.“
Christiane Dienhold
Geschäftsführerin des Altonaer Kinderkrankenhauses
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren