MDK mdk-logo
Familien können zusammenbleiben
Die Nähe der Familie hilft

35 Jahre McDonald's Kinderhilfe - 35 Jahre MitarbeiterInnen mit Herz und Hand

Normalerweise richten sie selbst Sommerfeste und Empfänge aus und heißen die Familien in ihren Elternhäusern willkommen. Zum diesjährigen Jubiläum nutzte die Kinderhilfe jedoch erstmals die Chance all ihren hauptamtlichen MitarbeiterInnen Danke zu sagen und organisierte vergangene Woche eine Jubiläumsfeier mit vielen besonderen Highlights.

Ein Beförderungsmittel, das einer Jubiläumsfeier zu 35 Jahren gerecht wird, die >Rheinprinzessin<.
Stiftungsratsvorsitzender Marcus Lettschulte ließ es sich nicht nehmen, alle MitarbeiterInnen persönlich zu begrüßen und willkommen zu heißen.
Beate Grabbe, hauswirtschaftliche Assistentin aus Kiel, durfte doppelt feiern: Ihr Geburtstag fiel auf unser Jubiläumsevent.
Judith Lukacs richtete stellvertretend für das Kuratorium Glückwünsche und Dank aus.
Welch Ausblick auf das Kölner Wahrzeichen!
Der Besuch des Schokoladen-Museums war ein Erlebnis für alle Sinne.
Und auch bei der Stadtführung lernte man viel Spannendes und auch Spaßiges über die Rheinmetropole.

Unsere 22 Ronald McDonald Häuser bieten den Familien schwer kranker Kinder einen besonderen Rückzugsort. Auch unsere 6 Ronald McDonald Oasen, die montags bis freitags den Patientenkindern und Begleitpersonen offenstehen, sind so gestaltet, dass Familien ihre Energiereserven auftanken können. Sowohl in den Elternhäusern als auch in den Oasen werden immer wieder neue Verwöhnmomente für Familien gezaubert - all das organisiert unser hauptamtliches Team und das nun schon seit 35 Jahren in Deutschland!

Nun war es wirklich an der Zeit, dass unseren hauptamtlichen MitarbeiterInnen gedankt wird, daher dachten wir uns: Warum nicht ein Jubiläumsevent einmal nur für die MitarbeiterInnen? Gesagt, getan! Der Einladung nach Bonn folgten etwas mehr als 80 TeilnehmerInnen aus allen Teilen Deutschlands. Vom Dampferableger direkt vor dem Hotel in Bonn ging es mit der >Rheinprinzessin< los Richtung Köln. Neben tollen und motivierenden Reden unseres Vorstands Adrian Köstler, unseres Stiftungsratsvorsitzenden Marcus Lettschulte und von Kuratoriumsmitglied und McDonald's Franchise-Nehmerin Judith Lukacs, wurde bestens für das leibliche Wohl an Bord gesorgt. 

In Köln angekommen besuchten wir dann das Schokoladen-Museum, ein Museum ganz nach unserem Geschmack, denn hier wurde nicht nur viel gelernt, sondern auch verköstigt. Gestärkt ging es in vier Teams dann auf Stadtführung durch die Kölner Altstadt, mit anschließender Einweisung in die Kölner Brauhaus-Kultur. 

Unsere >Rheinprinzessin< brachte dann alle wieder wohlbehalten von Köln nach Bonn und bei ausgelassener Stimmung konnte die erste etwas wärmere Nacht an Deck auch noch im Außenbereich genossen werden. An den müden und zufriedenen Gesichtern konnte man erkennen, dass alle einen rundum gelungenen Tag erlebt hatten, ein Gefühl der Nähe und des Zusammenhalts nach diesen zwei Jahren auf Abstand. Der Austausch mit und unter den KollegInnen, ob beruflich oder privat, ist immer wertvoll und uns auch sehr wichtig. 

Unsere Arbeit ist nur möglich durch unsere tollen und wertvollen MitarbeiterInnen, die Elternhäuser und Oasen zu besonderen Rückzugsorten machen. Wenn auch Sie jetzt Lust bekommen haben, Teil dieser ganz einzigartigen >Kinderhilfe-Familie< zu werden oder jemanden kennen, auf den das zutrifft, dann werfen Sie doch einen Blick auf unser Jobportal. Menschen mit Herz, die sich für Familien schwer kranker Kinder einsetzen wollen, sind bei uns immer gesucht und herzlich willkommen.

10.05.2022