Bilanzen und Zahlen
Finanzierung und Wirkung
der Programme der Kinderhilfe

Nachhaltige Finanzierung

Die McDonald's Kinderhilfe finanziert sich hauptsächlich über Spenden. Die größte Summe erhält die gemeinnützige Stiftung dabei von McDonald's Deutschland, seinen Franchise-Nehmern, Lieferanten und Gästen. Darüber hinaus unterstützen zahlreiche Privatspender und Firmen die Arbeit für schwer kranke Kinder und deren Familien.

Im Jahr 2017 nahm die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung insgesamt 15,6 Millionen Euro ein. Die Gesamtsumme setzt sich aus Spenden, dem wirtschaftlichen Zweck- und Geschäftsbetrieb sowie den Erlösen aus kurz- und mittelfristigen Geldanlagen zusammen. Damit konnte die Stiftung an das erfolgreiche Vorjahr anknüpfen, in dem sie 15,7 Millionen Euro eingenommen hatte.

Zu den Einnahmen der Stiftung haben McDonald’s Deutschland LLC sowie ihre Franchise-Nehmer, Lieferanten und Gäste mit 9,3 Millionen Euro beigetragen. Über 3,2 Millionen Euro konnten auch in diesem Jahr über die Spendenhäuschen in den mehr als 1.400 McDonald’s Restaurants in ganz Deutschland gesammelt werden. Die bundesweite Trostpflaster-Aktion von McDonald’s Deutschland LLC brachte 881 TEUR ein, und im Rahmen der McDonald’s Benefiz-Gala wurden Spenden mit einer Rekordsumme von 1.858 TEUR generiert. Geldspenden weiterer Unternehmen sowie Privatpersonen, Sachspenden, Nachlässe und Bußgelder ergaben eine Gesamtsumme von 4,1 Millionen Euro.

Die Einnahmen aus dem wirtschaftlichen Zweck- und Geschäftsbetrieb, wie die Übernachtungen in den Ronald McDonald Häusern, Sponsoringeinnahmen und sonstige Erlöse, lagen 2017 bei rund 2,2 Millionen Euro. Zusätzlich erfolgten Zustiftungen in den Stiftungsstock in Höhe von 476 TEUR, davon 445 TEUR von McDonald’s Deutschland LLC.

Ausgaben und Investitionen 2017

Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung gab 2017 für den Betrieb und die Instandhaltung ihrer bestehenden Ronald McDonald Häuser und Oasen insgesamt 7,3 Millionen Euro aus. In die Planung der Erweiterung des Elternhauses in Oldenburg und in das Kindergesundheitsmobil investierte die Stiftung 199 TEUR. Weitere Investitionskosten fielen für das künftige Bauprojekt Vogtareuth mit 8 TEUR an.

Die Ausgaben für das Förderprogramm lagen 2017 insgesamt bei 67 TEUR. Für Selbstdarstellung und Mittelbeschaffung gab die Stiftung 2,4 Millionen Euro aus, für die Verwaltung 933 TEUR und für den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb 42 TEUR. Für anstehende Neubauprojekte wird seit dem Geschäftsjahr 2015 zudem eine Projektrücklage gebildet. Die Zuführung in 2017 betrug 500 TEUR.

Alle Bilanzen seit 2011 als pdf-Dateien

Bilanz 2017
als PDF herunterladen

Bilanz 2016
als PDF herunterladen

Bilanz 2015
als PDF herunterladen

Bilanz 2014
als PDF herunterladen

Bilanz 2013
als PDF herunterladen

Bilanz 2012
als PDF herunterladen

Bilanz 2011
als PDF herunterladen


Überprüfte Sicherheit

Die McDonald's Kinderhilfe Stiftung ist vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) auf die transparente, sparsame und ehrliche Verwendung von Spendengeldern geprüft worden und erhält seit 2004 Jahr für Jahr das DZI-Spendensiegel. Darüber hinaus werden die Aktivitäten der McDonald's Kinderhilfe durch die Regierung von Oberbayern und vom Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen Ernst & Young kontrolliert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren