MDK mdk-logo
Familien können zusammenbleiben
Die Nähe der Familie hilft

Gemeinsam am Start beim Haspa Halbmarathon in Hamburg

Trotz nordischen Regenwetters stellten sich insgesamt 52 Läufer aus sechs Ronald McDonald Häusern im Norden einer großen Herausforderung: Sie nahmen als Team der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung am Haspa Halbmarathon teil. Neben der halben Marathondistanz hatten die Läufer ein gemeinsames Ziel: Mit ihrem sportlichen Engagement die Familien schwer kranker Kinder zu unterstützen. Auf einer Pasta-Party am Vorabend des Halbmarathons stärkte sich das Team für den nächsten Tag, und es war klar: Gemeinsam schaffen wir das!

Run the blue line
Trotz nordischen Regenwetters stellten sich insgesamt 52 Läufer aus 6 Nord-Ronald McDonald Häusern der großen Herausforderung
Run the blue line
Bei der Pastaparty schwören sich die Läufer gemeinsam ein und füllen gleichzeitig ihren Kohlenhydratspeicher auf.
Run the blue line
Die 6 Hausleitungen der Ronald McDonald Häuser aus dem Norden freuen sich über die tolle Spendenaktion.
Run the blue line
Nova Meierhenrich (r.), Schirmherrin des Eppendorfer Ronald McDonald Hauses mit McDonald’s Franchise-Nehmerin und Läuferin Frauke Peterson-Hanson und Restaurant-Leiter und Läufer Carsten Tiedt
Run the blue line
Hausleitung Steffi Kruse mit Ludger Burmann, Schirmherr des Ronald McDonald Hauses Bad Oeynhausen

Jeder Schritt zählt: 21.097,5 Meter misst die Halbmarathonstrecke, welche die Läufer des Teams der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zurücklegten. Die Strecke führte sie vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt – im Grunde entsprach sie einer Sightseeing-Tour zu Fuß an einem Vormittag. Gemeinsam mit 3.434 anderen Halbmarathonis gingen für unser Team insgesamt 52 Läufer an den Start. Neben den einheitlichen, leuchtend neongelbgrünen Funktions-T-Shirts verband die teilnehmenden Sportler eine gemeinsame Aktion: Sie sind für die Familien schwer kranker Kinder angetreten, die in den Ronald McDonald Häusern Kiel, Lübeck, Hamburg-Altona, Hamburg-Eppendorf, Bad Oeynhausen und Oldenburg ein Zuhause auf Zeit finden. 

Diese sechs Elternhäuser hatten sich letztes Jahr zusammengetan, um gemeinsam eine Läuferaktion umzusetzen, die zuvor in Berlin-Wedding anlässlich des 20-jährigen Jubiläums bereits erfolgreich umgesetzt worden war. Beeindruckend dabei: Es war nicht schwer, Unterstützer, Unternehmen, ehemalige Bewohner-Familien, ehrenamtliche Mitarbeiter und Zeitspender für den Lauf zu gewinnen. Schnell meldeten sich Läufer aus allen sechs Ronald McDonald Häusern an, um gemeinsam für den guten Zweck zu starten. 

Die Läufer lernten sich bereits einen Tag vor dem Lauf bei einer Pastaparty im Ronald McDonald Haus Hamburg-Eppendorf kennen. Auch die Schirmherrin des Eppendorfer Elternhauses, Moderatorin und Schauspielerin Nova Meierhenrich, sowie Ludger Burmann, der das Ronald McDonald Haus Bad Oeynhausen als Schirmherr repräsentiert, waren dabei und motivierten die Läufer. Mit Live-Musik und einem tollen Buffet tankten die Läufer Kohlenhydrate für den großen Tag. Herzlichen Dank an die Band „Evermore“, den Party-Service Böttger & Strobl GmbH für das Geschirr, an das Restaurant I Vigneri Osteria Enoteca für italienische Vorspeisen und an unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter für leckere Pasta, Tomatensoße und Pesto. Für den Nachtisch sorgten die Gelateria LaLuna aus Neumünster und das McDonald's Restaurant am Hamburger Hauptbahnhof. 

21.097,5 Meter stehen für 21.097,50 Euro für Familien schwer kranker Kinder  

Am Halbmarathon-Sonntag sind dann nicht nur alle gesund und glücklich ins Ziel gekommen, es wurden auch Rekorde erlaufen: Ein Läufer aus Bad Oeynhausen wurde 16. in der Gesamtwertung und das Mixed-Team hat den 3. Platz in der Teamwertung erreicht. 

Herzlichen Dank an alle Läufer, welche die Aktion durch ihr beeindruckendes Engagement einmalig gemacht haben. 

Danke für den wunderbaren Teamzusammenhalt und die einzigartige Stimmung: Ihr seid unglaublich. Ein großes Dankeschön geht ebenfalls an alle Spender, die ihre Läufer unterstützt haben, an die Fans an der Strecke sowie an die HAVI Logistics GmbH und die Agentur Present Perfect für die Läufer- und Supporter-T-Shirts. 

Jede Spende zählt

Von der gewünschten Spendensumme über 21.097,50 Euro wurden bereits fast 20.000 Euro erreicht. Dieser großartige Betrag ist nur durch das Netzwerk der Läufer möglich. Freunde, Verwandte und Kollegen sorgten mit ihren Spenden für die persönliche Motivation und die Unterstützung des guten Zwecks. Die Summe steht dabei nicht nur für jeden Meter der bei einem Halbmarathon zurückgelegt wird: Die Distanz symbolisiert darüber hinaus auch den langen Weg der Familien, bis es nach Hause geht. Jeder Schritt zur Besserung ist wichtig und hilft, nicht den Mut zu verlieren. 

30.04.19